Suche
  • GaumenkinoKoeln

What Katie Ate - Unkompliziert und raffinierte Rezepte zum schlemmen und verwöhnen!

Das Buch „What Katie Ate“ von Katie Quinn Davies, erschienen im Christian Verlag, zeigt 100 faszinierende, unkomplizierte und köstliche Lieblingsrezepte der Foodbloggerin und Kochbuchautorin aus Dublin.

„What Katie Ate“ von Katie Quinn Davies

Ihr Kochstil lässt sich mit einfach, raffiniert und saisonal beschreiben.

Sie ist keine ausgebildete Köche nur jemand der das Kochen liebt.

Sie experimentiert gerne mit den unterschiedlichsten Zutaten, Aromen und Texturen. Sehr gerne probiert sie auch Rezepte aus die sie von Familienmitgliedern und Freunden bekommt und von denen mittlerweile viele zu einem festen Bestandteil ihres Repertoires geworden sind.


Nichts liebt sie mehr als wenn Freunde an einem Samstagabend vorbeikommen und alle gemeinsam ein schönes Essen genießen.

Viele ihrer Rezepte hat sie genau mit diesem Szenario im Kopf aufgeschrieben. Manche Gerichte sind schnell und einfach zubereitet, für andere braucht man etwas mehr Zeit, aber bei den meisten lässt sich die Vorbereitung einige Stunden im Voraus erledigen, sodass Zeit für die Gäste bleibt.


Einige ihrer Rezepte hat die Zuhause nachgekocht, es sind Gerichte die sie in Restaurants gegessen hat und die ihr besonders gut geschmeckt haben.

Indem sie überlegt aus welchen Zutaten ein Gericht wohl besteht und wie die Art der Zubereitung wohl ist. Sie probierte es so lange aus bis ihr das Gericht so gelungen ist wie sie es gegessen hatte.

Manchmal kombiniert sie auch Aromen von zwei oder drei anderen Gerichten und kreiert so ein neues Gericht.

All diese Ergebnisse kommen in diesem Buch als fantastische Rezepte zusammen. Mit Köstlichkeiten, wie:

-Frühstücksmuffins mit Erdbeeren und Apfel Mandel

-Garnelen aus dem Pfännchen

-Colms Tomatensuppe

-Irisches Brot mit Räucherlachs und Wasabicreme

-Vietnamesischer Salat mit knusprigem Schweinebauch

-Patata Bravas mit Schinken und Eiern

-Perlgraupen Salat mit Harissa-Hähnchen

-Katies Panzanella

-Fregola-Salat mit Speck, jungen Erbsen und eingelegten Zitronen

-Mini-Eggs-Benedict

-Brathähnchen mit Zitronen-Sahne-Sauce

-Zitronenhuhn mit Kräuterreis

und viele weitere tolle Rezepte.


Alle Zubereitungen sind gut verständlich und unkompliziert. Die Raffinesse steckt nicht in langwierigen Zubereitungen, sondern in den ausgefallenen Kombinationen der Zutaten.


Besonders zu erwähnen sind die fantastischen Fotos der Gerichte, die Lust aufs Kochen machen und natürlich die hochwertige und ansprechende Aufmachung des Einbandes. Ein tolles Buch für alle Hobbyköche die gerne ihre Gäste mit etwas besonderem überraschen möchte!


5 von 5 Sternen

4 Ansichten0 Kommentare