top of page
Suche
  • GaumenkinoKoeln

Textur über Geschmack - Das Prinzip für gutes Essen ist das Zusammenspiel der Zutaten und Zubereitung!

Das neue Kochbuch von Joshua Weißmann, erschienen im DK Verlag, bringt Kochen auf ein weiteres Level, der nicht nur der Geschmack ist entscheidend für ein köstliches Gericht erst mit der Textur, cremig, luftig, bissfest und knusprig kommen die Aromen erst so richtig zur Geltung und machen das Erlebnis Genuss erst wirklich komplett. 


Joshua Weißmann
Joshua Weißmann

In diesem Buch hat er Textur auf sechs Grundtypen heruntergebrochen, die gewissermaßen eine komplette Mahlzeit abdecken. Innerhalb dieser sechs Grundtypen gibt es Dutzende untergeordnete Texturen. Selten bestimmt nur eine Textur das Mundgefühl. Deshalb wird jedes Rezept in den Kapiteln der jeweiligen Haupttextur zugeordnet. Die Textur ist der erste Impuls, der uns Appetit auf eine Speise macht. Sie ist sozusagen die Hauptattraktion der NS Erfahrung.

Fast jedes Kochbuch legt den Schwerpunkt auf den Geschmack des Gerichtes, oder die dem Buchthema zu Grunde liegenden Aromen.

 

Es gibt Kochbücher die sich ausschließlich dem Geschmack widmen. Der Grund warum sich Autoren zu aller erst den Geschmack widmen, liegt auf der Hand. Es ist eines der wichtigsten Kriterien eines Essens. Wenn wir über Essen reden denken wir zuerst daran wie gut etwas schmeckt. Was mir dabei jedoch übersehen, ist dieser entscheidende Mitspieler, der nicht minder wichtig ist. Wenn nicht sogar wichtiger!

Guter Geschmack lässt sich mit minimalem Aufwand und relativ einfach realisieren, Textur hingegen erfordert Technik!

Textur verlangt vorsätzliches, zielgerechtes Handeln, um etwas wirklich Herausragendes hervorzubringen.

 

Die Komponente Geschmack zu meistern, ohne die Komponente Textur zu beherrschen, ist wie ein atemberaubendes Gemälde, das auf dem Boden an der Wand lehnt. Auch dort mag es eine Augenweide sein, aber genau genommen gehört es da nicht hin. Es muss an der Wand hängen, um richtig zur Geltung zu kommen. Mit diesem Vergleich lässt sich das Thema Textur gut anführen.

 

Dieses Buch will so eine Art Steigbügelhilfe sein, es ist die Essenz aus mehr als einem Jahrzehnt seiner Berufserfahrung.

Die richtige Herstellung der Texturen wird in Rezepten deutlich, wie:

-Tempura

-Garnelentoast

-Everything-Bagel-Cracker

-Churros

-Baklava mit Rosenwasser

-Knusprige Röstschalotten

-New York Bagels

-Tteokbokki Carbonara

-ein richtig fettes Schweinekotelett

-Jjolmyeon

-Chewy Fudge-Brownies

-Ciabatta

-Dutch Baby

-Puffed Potatoes

-Ingwerbier

-Butter-Chicken-Wings

-Tom Kha Gai

-Frittierter Blumenkohl mit Oliven-Dattel-Relish

und vielen weiteren genialen Gerichten.

 

Einige Zubereitungen sind etwas aufwändiger, andere so simpel!

Der New York Times Bestseller-Autor begeistert mit seinen ausgefallenen Kochskills Millionen Menschen auf Sozial Media.

 

Die schöne Aufmachung des Einbands mit teilweise lackiertem Druck ist sehr ansprechend und hochwertig. Die vielen tollen Fotos der Gerichte machen Lust Neues auszuprobieren und das Kochen mit ganz anderen Augen zu sehen.

Ausführlich beschreibt er die Thematik von Textur und Aromen, hier geht es nicht nur ums nach kochen sondern um ein Verständnis für gutes Essen!

 

5  von 5 Sternen

11 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page