top of page
Suche
  • GaumenkinoKoeln

Taste of Love - Spanisch, marokkanischen köstlich und vegan

Das Buch „Taste of Love“ von Zineb Hattab, erschienen im AT Verlag ist ein Fest der Aromen, mediterraner und orientalischer Genüsse.

„Taste of Love“ von Zineb Hattab
„Taste of Love“ von Zineb Hattab

Zineb Hattab ist geboren und aufgewachsen in einem marokkanischen Elternhaus in Spanien. In ihrer Karriere als Köchin arbeitete sie bei Andreas Caminada und war Küchenchefin im „Cosme“ in New York. Heute ist sie Inhaberin des „Kie“ und des „Dar“ in Zürich.

Tierische Produkte gehörten früher immer zu ihrem Speiseplan. Auch die Restaurants in denen sie gearbeitet hat servierten Fisch, Fleisch und Produkte. Doch dieser Art sich zu ernähren, stimmt es nicht mehr die Umstellung auf eine rein pflanzliche Ernährung war für sie nicht einfach.

Doch heute bietet sich ihr dadurch eine großartige Vielfalt auf dem Teller.

Sie entschied, dass die Küche ihres ersten Restaurants pflanzenbasiert sein sollte. Das stellten sie noch einmal vor andere Herausforderungen, sie konnte nicht einfach ihr Repertoire an Gerichten abspulen sondern hatte erneut viel zu lernen. Kreativität war gefragt, es macht dir Spaß sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Heute ist für sie eine vegane Ernährung völlig normal und sie vermisst absolut nichts.


An erster Stelle stehen vorwiegend frisches Gemüse, Früchte, verschiedene Getreidesorten und Nüsse. In den Restaurants wird das verwendet was die Region und die Saison anbietet. Es werden keine Fleischalternativen verwendet, solche Produkte können aber helfen den Fleischkonsum zu reduzieren. Denn die meisten von uns sind nicht mit einer veganen Ernährung aufgewachsen. Viele Gerichte mit Fleisch oder Fisch wecken Kindheitserinnerungen die wir ungerne missen.

Im Buch findet man viele Anregungen wie man diese Erinnerungen wecken kann ohne dabei auf Ersatzprodukte zurückgreifen zu müssen.

Mit Algenblättern, Sojasauce und Reisweinessig kann man einem Gericht einen Hauch von Meer verleihen.

Diese und viele weitere Tipps lassen auch bei einer veganen Küche keine Wünsche offen. Mit Rezepten, wie:

-Pillow Bread

-Toastbrot

-Gluten freies Toastbrot

-Knoblauch Knoten

-Geräucherte Bohnencreme

-Hummus

-Pesto aus getrockneten Tomaten

-Kohlrabi-Birnen-Salat

-Wießer Spargel mit grüner Mole

-Gazpacho

-Randensuppe

-Linseneitopf

-Spitzkohl mit Harissa-Sauce

-Couscous- Salat

-Zitronen-Fenchel-Kuchen

-Lemon Pie

-Rüblitorte

-Schokoladenmousse

und vielen weiteren Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis.

Die schöne Aufmachung des dicken Einbands mit strukturierter Oberfläche und teilweise goldener Schrift ist sehr hochwertig und ansprechend.

Jedes Gericht ist so appetitlich fotografiert und dargeboten, dass man es gleich ausprobieren möchte.


5 von 5 Sternen

7 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page