Suche
  • GaumenkinoKoeln

Schwarzes Meer - Kulinarische und kulturelle Schätze im Schwarzen Meer!

Das Reise-Kochbuch „Schwarzes Meer“ von Caroline Eden, erschienen im Prestel Verlag, ist eine Liebeserklärung an die Region rund ums Schwarze Meer.

„Schwarzes Meer“ von Caroline Eden

Mit kulturellen Ereignissen, Geschichten und kulinarischen Highlights aus sechs Ländern.

Das Schwarze Meer verfügt über Wasserstraßen und Landwege, die in Richtung Osten nach China führen, in Richtung Süden in den mittleren Osten und in den Mittelmeerraum, in Richtung Westen nach Osteuropa und in Richtung Norden in die Ostsee.

Wie auch immer man das Schwarze Meer betrachtet, seine strategische Bedeutung ist offensichtlich!

Im Buch besonders erwähnt sind die Städte Odessa in der südlichen Ukraine und Trabzon im Nordosten der Türkei. Diese beiden geschichtsträchtigen Städte wurden letztlich durch ihre maritime Lage geprägt. Die dritte Schlüsselstadt des Buches ist Istanbul, nicht direkt am Schwarzen Meer gelegen, aber in Nähe und nur durch die Enge des Bosporus mit ihm verbunden. Sie ist traditionelles Dorf und Mega-City zugleich.

Sie ist die ultimative Schwarzmeer-Diaspora, mit der wohl großartigen Küche der Welt.

So vielseitig wie die kulturellen Einflüsse am Schwarzen Meer sind auch die kulinarischen Einflüsse.

Doch stellen sich zwischen den unterschiedlichen kulinarischen Traditionen auch gemeinsame Aromen und Zutaten heraus: eine Vorliebe für Kräuter, Polenta, Grillfleisch, gefüllte Weinblätter, Tee und Nüsse.

Sie alle sind auch Zutaten einer Sammlung authentischer Rezepte die im Buch vorgestellt werden, wie:

-Challah mit schwarzem Sesam

-Süßes Zimmes -Schwarzer Rettich mit Honigkartoffeln

-Potemkin-Cocktail

-Polenta mit Parmesan und Pilzen

-Casino-Kartoffeln

-Hirtenbällchen mit Kirschtomaten

-Himbeer-Buttermilch-Tarte

-Bulgursalat mit Trauben

-Geröstete Paprika mit Feta

-Rosen-Cocktail

-Nachmittags-Zelnik

-Makrelenfilet mit Gurkensalat

-Heiße Erdbeeren mit Joghurt

und viele weitere alltägliche und Festtags Rezepte. Alle Zubereitungen sind sehr gut beschrieben und lassen sich unkompliziert nachkochen.

Jedes Gericht ist in eine Tradition oder persönliche Geschichte eingebunden.

Die schöne Aufmachung des dicken Einbandes mit außergewöhnlich schönen Layout silberner Schrift ist sehr hochwertig und ansprechend.

Besonders zu erwähnen sind die ausführlichen Reiseberichte über Kultur, Literatur, Architektur und vieles mehr.

Caroline Eden ist es gelungen die Länder und Menschen am Schwarzen Meer ins Rampenlicht zu stellen, eine eher vergessene Region erstrahlt im Glanz seiner kulturellen und arischen Traditionen.

5 von 5 Sternen

70 Ansichten