Suche
  • GaumenkinoKoeln

Sauerteig und Wadenwickel - Mit den Rezepten vergangener Generationen zu mehr Ökobewusstsein

Das Buch „Sauerteig und Wadenwickel“ von Daniela Wattenbach, erschienen im Südwest Verlag, zeigt uns wie wir wieder mehr Verantwortung und Achtsamkeit für uns und unsere Umwelt übernehmen können. Zurück zu den Wurzeln mit Rezepten unserer Mütter und Großmütter.


„Sauerteig und Wadenwickel“ von Daniela Wattenbach

Wie haben die Menschen früher ihren Haushalt geführt und wie ihren Alltag gemeistert, ohne die vielen Möglichkeiten die uns heute zur Verfügung stehen. Wie haben Sie beispielsweise Lebensmittel haltbar gemacht? Wie schaffte es die Großmutter mit einem einzigen Reiniger das ganze Haus auf Hochglanz zu bringen, auch so lässt sich Plastik vermeiden.

Oder wie haben Sie Ihre kleinen und großen Wehwehchen ganz ohne Chemie-mit ein paar Heilkräutern behandelt?


Daniela Wattenbach macht sich in diesem Buch auf Spurensuche. Greift Rezepte von Mutter, Großmutter und Tanten Freunden und Bekannten auf.

Das Wort Achtsamkeit ist in aller Munde. Immer mehr Menschen möchten wieder bewusster und stärker im Einklang mit der Natur leben.

Eine Ernährung mit natürlichen unverfälschten Lebens Mitteln ist dabei genauso wichtig, wie ein schonender Umgang mit der Natur.

Inzwischen findet ein Umdenken statt und das ist überall spürbar. Immer mehr Menschen haben das bewusst sein ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern.


Zurück zu alten Hausmitteln und Rezepten, wieder mehr selber machen, bedeutet jedoch nicht den ganzen Tagesablauf wie vor 100 Jahren zu gestalten also den ganzen Tag in der Küche zu stehen und die Zeit mit Kochen und Putzen zu verbringen. Es geht nur darum kleine Dinge zu verändern.

Lust auf einfacher, weniger, besser und ökologischer!


Hierzu bietet das Buch viele tolle Tipps und Ideen, zu den Themen: gutes aus frischer Milch, Brot, selbstgebackener Kuchen, Kaffee und Tee, Süßes und Knabbereien, die richtige Vorratshaltung, Resteverwertung richtig einkochen, Marmelade, Konfitüre, Gelee, Dörren, Trocknen von Obst der Gemüsegarten, die kleine Hausapotheke, das Badezimmer, die Waschküche, die Putzmittel.

Die schöne Aufmachung des Einbandes unterstreicht das ökologische Konzept. Es macht Spaß neues-altes entdecken und regt zum Mitmachen an!


4 von 5 Sternen

4 Ansichten