Suche
  • GaumenkinoKoeln

Mein Leben meine Rezepte - Sympathisch, ehrlich Lea Linster´s geniale Köstlichkeiten!

Das Buch „Mein Leben meine Rezepte“ von Lea Linster, erschienen im ZS Verlag, gewährt uns einen Einblick in das Leben der Sterneköchin, die 1989 als erste und bisher einzige Frau den „Bocuse d´Or“ gewann.

„Mein Leben meine Rezepte“ von Lea Linster

Im Buch erzählt sie wie alles begann vom elterlichen Betrieb, in Frisange-Luxemburg. aus ihrer Kindheit, als drittes von vier Geschwistern.

Frisange muss man sich wie ein luxemburgisches Dorf vor der französischen Grenze vorstellen.

Viele durch Reisende auf dem Weg nach Frankreich machten gerne Rast im Restaurant „Emile Linster“, mit Tankstelle, Kegelbahn, Hotel und einer wundervollen Konditorei.

Schon früh war Lea als kleines Mädchen in die Tätigkeiten des elterlichen Betriebes eingebunden.

Nach einem anfänglichen Jurastudium jedoch entschloss sie sich das Restaurant des Vaters zu übernehmen.

Sie eröffnete ihr Restaurant „Lea Linster“ und so begann ihr Siegeszug in die Spitzengastronomie. Bekannt wurde sie durch viele TV-Shows im deutschen Fernsehen wo sie auch heute noch aktiv ist.

Eine ganz wichtige Rolle in ihrem Leben spielte hier Alfred Biolek durch den sie den Weg ins deutsche Fernsehen gefunden hat.

Ihren besonderen Dank bringt sie im Buch auch dem Großmeister der Gastronomie Paul Bocuse zum Ausdruck. Seine Kritik an ihrem Lamm im Kartoffelmantel war Gold wert und hat ihr Leben verändert.

Das Buch erzählt immer wieder kleine Episoden ihres Lebens, dazwischen findet man wunderbare Rezepte, aus der Kindheit, Rezepte die ihr Leben verändert haben und die Lieblingsrezepte ihrer Gäste ihres Restaurant.

Köstlichkeiten, wie:

-Luxemburgische Bohnenschlupp

-Reistopf der Feuerwehr

-Pochierter Steinbutt mit Spinat

-Mamas beste Frikadellen

-Kabeljau in Bierteig

-Ossobuco mit Bandnudeln

-Crepes mit Apfelfüllung

-Vaters Weihnachtsstollen

-Apfelkuchen mit Eierguss

-Langoustinen-Ravioli

-Rinderfilet mit Rotweisauce

-Lammrücken im Kartoffelmantel mit Saubohnen und Möhren

-Schokoladenkuchen

-Creme Caramel

-Lebersteak vom Kalb mit Bacon

-Knusprige Brötchen

-Tatar vom Thunfisch

und viele weitere fantastische Gerichte.

Alle Zubereitungen sind sehr gut Schritt für Schritt erklärt. Mit diesen wunderbaren Anleitungen lassen sich auch etwas aufwändigere Gerichte problemlos umsetzen.

Es sind ehrliche, von der französischen Küche beeinflusste Gerichte mit einer sorgfältig durchdachten Kombination der Zutaten. Der Schwerpunkt des Genusses liegt auf bester Qualität und regionalen Produkten.

Das fängt bei guter Butter an!

Die schöne Aufmachung des großen Einbandes mit teilweise lackierten Druck ist sehr hochwertig. Bei den tollen Fotos der Gerichte bekommt man gleich Lust aufs Kochen und Genießen.

Hier spürt man ihre Begeisterung fürs Kochen, heute wie damals auf eine besondere sympathische Art, ein tolles Buch!


5 von 5 Sternen

71 Ansichten