Suche
  • GaumenkinoKoeln

Korea - Eine Reise zu den kulinarischen Traditionen Koreas!

Das Buch „Korea“ von Sarah Henke, erschienen im Christian Verlag nimmt uns mit auf eine besondere Reise nach Korea. Es ist die Reise der Sterneköchin Sarah Henke ins Land ihrer Geburt. Ein Land das sie vor 34 Jahren verlassen hat. Über ihre Herkunft gibt es leider nur wenige Informationen.

Eine ganz besondere Reise bei der es neben ihrer Herkunft ums Essen geht.

Genauer um Lebensmittel und wie die Menschen in Korea damit umgehen und ihre Mahlzeiten zubereiten. Die klassischen Gerichte wie Bibimbap, Kimchi, Bulgogi gibt es zu entdecken, auch ein Fugu-Restaurant ist dabei und vieles mehr.

Eine aufregende Reise voller Eindrücke schildert sie in diesem Buch.

Die Hälfte der Einwohner Koreas leben in Seoul, 25 Millionen Menschen.

Dabei ist diese Stadt erstaunlich ruhig im Gegensatz zu Bangkok mit etwa 8-9.000.000 Menschen stellte Sarah Henke bei ihrer Reise fest.

Ihr erstes Gericht, welches sie in Busan gegessen hat, hatte es auch richtig in sich!

Verschiedene unterschiedlich lange, dicke Rollen in einer roten Sauce dazu ein Fischpfannkuchen. Das Gericht sei nur „medium hot“ so die Kellnerin, obwohl man in Korea gerne sehr scharf esse.

Es stellte sich jedoch als das schärfste Gericht heraus, was die Sterneköchin je in ihrem Leben gegessen hat.

Ein besonderes Erlebnis war ihrer Reise war der Fischmarkt in Busan. Einige Meerestiere, die es dort gibt hat sie noch nie zuvor gesehen, oder gegessen.

Es fällt ihr auf das vor allem ältere Frauen, schätzungsweise deutlich über 70 hinter den Auslagen sitzen und Muscheln mit Wasser begießen.

Mit jahrelanger Erfahrung werden Fische filetiert, in rasanter Geschwindigkeit.

So erzählt das Buch von den vielen Erlebnissen und Eindrücken in Korea und gleichzeitig findet man die passenden Rezepte, dabei handelt es sich um klassische traditionelle Gerichte und neue Kreationen der Sterneköchin.

Mit Rezepten, wie:

-Kohl-Kimchi

-Gimbap Reisrollen

-Reiskuchen in würziger Sauce

-Krabbensuppe

-Tofu mit gebratenem Kohl-Kimchi

-Mariniertes Rindfleisch vom Grill

-Gegrillte Makrele

-Gebratener Tofu in Sojasauce

-Knuspriges Hühnchen

-Pfannkuchen mit Meeresfrüchten

-Gefüllte Teigtaschen

-Jeonju-Bibimbap

-Gebratener Reis mit Garnelen

-Kokos-Zitronengras-Suppe

-Pulpo gebraten Koriander Mango Gemüse süßsauer

-Five-Spice-Panna-Cotta

und vielen weiteren Gerichten.

Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben, nicht immer unkompliziert jedoch gut nach zu kochen. Die exotischen Zutaten sind in allen Asien Läden gut erhältlich.

Die schöne Aufmachung des dicken Einbandes mit den vielen tollen Fotos der Gerichte und Bilder aus den Straßen Koreas ist sehr ansprechend und hochwertig. Ein außergewöhnlich schönes Buch, es ist Kochbuch und Reisebericht einer außergewöhnlichen Reise zugleich.

5 von 5 Sternen

5 Ansichten