Suche
  • GaumenkinoKoeln

Khazana - Eine kulinarische Reise zu den Köstlichkeiten vergangener Zeiten, neu inspiriert!

Das Buch „Khazana“ von Saliha Mahmood Ahmed, erschienen im Christian Verlag ist eine Sammlung ihrer Familie Rezepte aus der Indo-Persischen Küche und ihre neuen Kreationen geprägt durch Traditionen und Kultur. Khazana bedeutet Schatz in Urdun.

„Khazana“ von Saliha Mahmood Ahmed

Bei dem Buch handelt es sich um ein zeitgenössisches Indo-Persisches Kochbuch, welches zwar von der Vergangenheit inspiriert wurde jedoch viele neue Rezepte enthält. Rezepte für unsere Zeit.

Es geht in erster Linie um die Inspiration heutiger Köche durch traditionelle Küchenmethoden und Aromen der Mongolenzeit.

Blickt man zurück zu einer ganz normalen Mahlzeit im Harem eines Mongolen Kaisers wurde von den Köchen am Hof viel erwartet.

So das sie komplizierte Speisen entwickeln, die ihre Herren erfreuen und seine Gäste beeindrucken.

Viele Speisen verströmen den Duft von Rosen, da die Zubereitungen mit hochwertigem Rosenwasser besprüht wurden.

Gewürze wurden aus allen Teilen des Reiches angeliefert, besonders beliebt waren dabei Safran, Kardamom, schwarzer Pfeffer, Zimtstangen und Nelken.

Die Speisen waren nicht sehr scharf, sondern eher mild und oftmals süßlich.

Während bereits eine einfache Mahlzeit eine sehr aufwändige und elegante Angelegenheit war, wurde für ein Bankett unvorstellbar opulent aufgetischt.

Die Mongolen haben ohne Zweifel eine üppige, luxuriöse und raffinierte Esskultur entwickelt, die bis heute die Küche des indischen Subkontinents prägt. Eine fantastische Kombination von edlen Gewürzen, Gemüse und Obst, hochwertigem Reis und Fleisch sowie Fisch finden ihren Platz in der Mongolenküche.

Mit Gerichten die bis heute viele Liebhaber haben, wie beispielsweise:

-Spinatsuppe mit Joghurt und Walnusskernen

-Gebackene Süßkartoffeln, Chili, Honig, Tamarinde und Erdnüssen

-Persische Auberginenfrittata

-Samosas mit Lammfleisch und Pistazien

-Steak Pasand mit Gurken-Koriander-Raita

-Lammcurry mit Aprikosen

-Hühnchenfrikadellen mit Safranreis

-Zarte Hühnchenbissen in Joghurtmarinade

-Gebratene Kaschmirente

-Feurige Garnelen

-Zucchini mit würzigem Chana Dal

-Sirupäpfel mit Safran 6 Rosenwasser

-Panna Cotta mit Buttermilch, Orangenblütenwasser

und viele weitere Köstlichkeiten.

Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben. Nicht immer unkompliziert, sollte man sich doch auf die Zubereitung einlassen, denn man wird mit außergewöhnlichem Genuss belohnt.

Die schöne Aufmachung des Einbandes mit strukturierter Oberfläche und goldenen Ornamenten ist sehr hochwertig und ansprechend.

Die vielen tollen Fotos der Gerichte machen Lust auf Genuss und lassen den Luxus und die Pracht vergangener Zeiten erahnen.

5 von 5 Sternen

5 Ansichten