Suche
  • GaumenkinoKoeln

Häuser des Jahres 2019 - Außergewöhnliche Bauobjekte geben wertvolle Inspirationen!

Der Wettbewerb „Häuser des Jahres 2019“ zeichnet auch dieses Jahr wieder die besten Einfamilienhäuser aus Deutschland, der Schweiz, Südtirol und Österreich aus. Katharina Matzig stellt diese in ihrem gleichnamigen Buch, erschienen im Callwey Verlag, vor.


„Häuser des Jahres 2019“

Das Einfamilienhaus ist und bleibt der beliebteste Gebäudetypus.

Sein Siegeszug ist vergleichsweise jung. Er setzt erst mit der industriellen Revolution ein, verspricht im Kaiserreich Flucht vor der hohen baulichen Dichte und der Umweltbelastung der Kernstädte und versorgt zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch breite Bevölkerungsschichten mit naturnahen Wohnraum im Umland.


Heute ist das Einfamilienhaus die dominierte Wohnform, in Deutschland leben 53 % der Bevölkerung in ein-oder Zweifamilienhäusern, die 83 % aller Wohnhäuser ausmachen.

Mit ein Grund sich auch im Jahre 2019 mit dem Einfamilienhaus zu beschäftigen. Wie gewohnt werden die 50 besten Häuser im Einzelporträt vorgestellt. Anhand professioneller Innen-und Außenaufnahmen, Lagepläne im Maßstab 1:2000 wird die städtebauliche Einbindung deutlich.


Ebenso wie Angaben über Grundstücksgröße, Wohnfläche, Bauweise, Energiestandard, Baujahr und Baukosten.

Den 1. Platz des diesjährigen Wettbewerbs, belegte ein Wohnhaus zentral in der Altstadt von Münster. Hier ist der Spagat zwischen modernem Wohnen und alten Bautraditionen sehr gut gelungen.


Ganz in der Nähe des Münsteraner Buddenturm von 1150, einem Wahrzeichen der Stadt steht seine Umgebung unter besonderen baukulturellen Beobachtungen. Für den Entwurf des Hauses kam daher nur Backstein in Frage, um den örtlichen Bezug zu wahren.

Mein persönlicher Favorit des Buches ist das „Glashaus“ in Albtrauf. Als Albtrauf bezeichnet man den nordwestlich ausgerichteten Steilabfall der in Baden-Württemberg und Bayern gelegenen schwäbischen Alb.

Das Grundstück des Bauherren liegt in einem leicht abfallenden Nordhang.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen klassischen Bungalow, Form und Material sind bewusst schlicht und reduziert.


Besonders gut gefällt mir die Offenheit mit den lichtdurchfluteten Räumen. Einschnitte in das Raum-und Dachvolumen lassen viel Licht ins Haus, Südsonne fällt in die offene fließende Raumfolge. Essen, Kochen und Wohnen werden 2-oder dreiseitig belichtet.

Insgesamt 50 ausgefallene, exklusive Bauprojekte stellt das Buch vor.

Die schöne Aufmachung des großen Einbandes mit teilweise lackierten Druck ist sehr exklusiv und hochwertig. Ein tolles Buch, welches zeigt dass sich auch für schwierigere Herausforderungen beim Bau eines Hauses intelligente Lösungen finden lassen!


5 von 5 Sternen

12 Ansichten