Suche
  • GaumenkinoKoeln

Great Adventure Coocking - Koch-und Reisebericht durch die Schönheit Neuseelands!

Das Buch "Great Adventure Cooking“ von Ivan Hediger und Yves Seeholzer, erschienen im Knesebeck Verlag, nimmt uns mit auf eine außergewöhnliche Reise.

Mit zwei Pfannen und einem Land Rover durch die Wildnis und Natur von Neuseeland. Dabei sind fantastische Gerichte entstanden.

"Great Adventure Cooking“ von Ivan Hediger und Yves Seeholzer

Das Buch berichtet von den Abenteuern der Reise und ist Kochbuch zugleich.

Die die Schweizer Küche kennen sich schon seit ihrer Kindheit aus der Schule und dem Fußballverein. Auf ihrer Reise nach Australien trafen sie Yves und betrieben dort mit ihm ein kleines Restaurant.


In der Zeit erkrankte Yves an einem bösartigen Tumor-für ihn ein Grund dafür die Momente des Lebens voll auszukosten.

So entstanden die Idee und der Wunsch zu dieser Reise.

Ivan war Vegetarier und Yves stellte aufgrund seiner Erkrankung seine Ernährung komplett auf Pflanzenbasis um.


Die Vorfreude auf die Reise mit dem Allrad wurde nicht enttäuscht.

Auf der Reise nach Neuseeland sind sie dank des Land Rovers in all die entlegenen Ecken gekommen die sie sich vorgenommen hatten.

Manchmal jedoch wurden sie vom Wetter besiegt, ihre Tour wurde so zum Abenteuer als auch zum Kocherlebnis.


Zwei Fahnen und ein Messer, eine Tasse oder einen Messbecher, einen Ess-und einen Teelöffel, ein Schneidebrett-mehr braucht man nicht zum Nachkochen der Rezepte, wie:

-Fluffiges Fladenbrot mit Tofu, Tomaten, Oliven und Kokosdip

-Scharf gebratener Reis mit eingelegten Bratzwiebeln

-Exotischer Salat mit Mango, Karotten und Ingwer

-Kürbis-Pastinaken-Gulasch mit frischen Kräutern

-Zimt-Kürbis gebraten mit Feigen-Tomaten-Chutney

-Indische Rote-Bete-Taler mit Mango-Melonen-Vinaigrette

-Asiatische Teigtaschen mit Erdnusssauce

-Kokoslinsen mit Avocado-Kartoffel-Sellerie-Stampf

-Kichererbsen-Ananas-Curry mit gebratener Ananas

und viele weitere unkomplizierte vegetarische Gerichte.

Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben.


Eine Pfanne sollte etwas größer bzw. tiefer sein, eventuell auch ein Wok wäre nicht schlecht. Das Abmessen der Zutaten erfolgt durch eine Tasse. Für das Nachkochen zu Hause gibt es keine Mengenangaben im Buch. Man kann jedoch sagen, dass zwei Portionen Reis, oder Linsen mit etwa einer Tasse (180-200g) zubereitet werden.

Zum Braten und Dünsten wird meist Kokosöl verwendet, es lässt sich gut hoch erhitzen und besitzt viele natürliche Inhaltsstoffe. Wer die leichte Kokosnote nicht mag kann auch gedämpftes, geschmacksneutrales Kokosöl verwenden.


Die schöne Aufmachung des Einbandes mit Prägedruck, ist sehr hochwertig und ansprechend. Die vielen tollen Fotos zeigen nicht nur die köstlichen Gerichte, sondern bringen auch die fantastische abwechslungsreiche Landschaft Neuseelands wunderbar zum Ausdruck. Ein tolles Buch!


5 von 5 Sternen

10 Ansichten