Suche
  • GaumenkinoKoeln

From Asia with Love - Asiatische, vegetarische Köstlichkeiten fusionieren mit europäischer Küche!

Das Buch „From Asia with Love“, erschienen im Prestel Verlag, ist eine Liebeserklärung an die Heimatsküche von Hetty McKinnon. „Das Essen und die Gerichte seiner Kindheit vergisst man nie!“ so Hetty McKinnon.

„From Asia with Love“
„From Asia with Love“

Ihr ganzes Leben war im Hinblick auf ihre kulturelle Identität irgendwie verwirrt. Ihre Eltern wanderten aus der Provinz Guangdong, einer Küstenregion im Südosten Chinas die an Hongkong grenzt, nach Australien aus.

Ihre Geschwister und sie sprachen Zuhause mit den Eltern Kantonesisch, aber untereinander Englisch und die chinesischen Sitzen und Regionen wurden ehrfürchtig hochgehalten.

Obwohl sie in Australien geboren ist fühlte sie sich schon als Kind nie wie eine echte Australierin-aber auch nicht wie eine Chinesin.

Sie ging irgendwie zwischen diesen Kulturen fest ohne zu wissen wo sie hingehört.

Die Gerichte des Buches sind aber dennoch nicht klassisch chinesisch, sondern vielmehr asiatisch inspiriert. Es ist ein nach Hause kommen für Sie auf kulinarische Art. Eine Rückkehr zu den einfachen, aber unglaublich leckeren, satt und glücklich machenden Gerichten und Aromen.

Es gibt zahlreiche Missverständnisse im Hinblick auf die asiatische Küche. Oft hört man das die Gerichte zu kompliziert und die Zutaten zu schwer erhältlich sind, dass man den typischen Geschmack zu Hause sowieso nicht hin bekommt und dass es kaum Gerichte gibt die kein Fleisch enthalten.

Dieses Buch beweist das Gegenteil!

Früher wurde Fleisch nämlich in asiatischen Ländern oft rationiert, es war daher lange ein Luxusprodukt für viele Familien. Und so sind auch die klassischen asiatischen Wokgerichte entstanden.

Es gibt nicht viel Fleisch, und so versuchte man mit reichlich Gemüse dennoch ein satt und zufrieden machendes Essen auf den Tisch zu bringen.

Mit diesem Buch möchte sie uns die alltägliche asiatische Küche zugänglich machen, und möchte zeigen wie man mit einfachen Zutaten vegetarisch und oft sogar vegan asiatische Gerichte mit typisch intensiven Aromen zubereitet.

Viele der Rezepte in diesem Buch sind traditionell, andere wiederum überhaupt nicht. Ihre Küche ist weder klassisch australisch noch klassisch chinesisch sondern eine Mischung aus Ideen und Techniken, die auf eine asiatische Wurzel zurückgehen, aber von ihrem Aufwachsen im Westen beeinflusst sind.


Das spiegelt ihre Gerichte wieder, mit Rezepten, wie:

-Asiatisches Shakshuka

-Gebratener Reis mit Ei, Erbsen und Ingwer

-Chow Mein mit Sojasauce und Spiegelei

-Schnelles Reis-Congee

-Udon Nudeln „cacio e pepe“

-Herrlich buttrige Miso-Vegemite-Nudeln

-Wantans und Nudeln in Ingwer-Kurkuma-Brühe

-Selbst gemachte glutenfrie Dumpling-Blätter

-Knusprige Tofu-Koriander-Bällchen

-Rosenkohl und Pfeffersauce mit kaltem Seideltofu

-Gedämpfter Eierpudding

-Banh-mi-Salat

-Grüner Salat mit Seetang und Avocado

-Pad-Thai-Salat mit Kohl

und vielen weiteren leckeren Gerichten.

Alle Zubereitungen sind meist unkompliziert und sehr gut beschrieben. So ist das Nachkochen kein Problem. Viele Zutaten sind im Supermarkt erhältlich, einige spezielle findet man im Internet oder Asialaden. Die schöne Aufmachung des Einbandes mit teilweise lackierten Druck und den vielen tollen Fotos der Gerichte ist sehr hochwertig und ansprechend.

Deftig würzig köstlich so lecker kann die vegetarische/vegane asiatische Küche sein!


5 von 5 Sternen

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen