Suche
  • GaumenkinoKoeln

Ferrante, Frisch & Fenchelkraut - Die Kombination von literarischem und kulinarischen Genuss!

Das Buch „Ferrante, Frisch & Fenchelkraut“ von Nicole Giger, erschienen im AT Verlag, drückt in einem Buch die Leidenschaften der Autorin und Journalistin für geistigen und körperlichen Genuss aus.

„Ferrante, Frisch & Fenchelkraut“ von Nicole Giger

Es sind die Leidenschaften für gute Bücher und gutes Essen, die in diesem Buch vereint werden. So begleitet jedes ihrer vorgestellten Lieblings Bücher ein köstliches Gericht, welches sich dem Thema des Buches widmet.

Angefangen hat alles im März 2014, als sie ihren Blog „Mags Frisch“ startete.

Der Blog gibt ihr die Möglichkeit ihren Appetit und die Faszination fürs Essen und Schreiben auszuleben.


Die vielen positiven Stimmen dazu motivierten sie zu diesem, wie ich finde sehr gelungenem Buch!!

So ist dieses Buch kein simples Kochbuch, sondern vielmehr eine Sammlung von Ideen und Geschichten, von Anekdoten und Erinnerungen, von Anregungen zum Kochen, Reisen und Lesen.


Die Rezepte sind ein Feuerwerk der Aromen, in ganz neuen raffinierten Zutatenkombinationen, dabei jedoch unkompliziert und auch ohne große Koch Kenntnisse und stundenlange Vorbereitungen schnell gemacht.

Jedes hier vorgestellte Buch steht im Zusammenhang mit einem Rezept, oder dem Schriftsteller und seinen Vorlieben. Wie beispielsweise Dorothy Parker, eine der vielleicht elegantesten und scharfsinnigen Lady des New York der „Roaring Twenties“. Sie war die damals einzige Literaturkritikerin des Big Apple, verfasste zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten und wusste mit ihrer spitzen Feder in der Zeitschrift „Vogue“ und „Vanity Fair“ zu provozieren.


Sie engagierte sich als politische Korrespondentin im spanischen Bürgerkrieg und war Mitgründerin der Anti-Nazi-League in Hollywood.

Dazu noch ihr guter Geschmack und die Vorliebe für Martini, brachten Nicol Giger darauf sie mit dem fantastischen Gericht „Pasta all Martini“ im Buch aufzunehmen. Es ist eine Anlehnung an das weltbekannte Gericht „Penne à la Vodka“, nur noch besser wie ich finde.


Im Buch findet man dieses und viele weitere Rezepte, wie:

-Kartoffel-Zucchini-Latkes mit Labneh und Zaátar

-Smashed Potatoes mit zweierlei Topping

-Pasta al Martini

-Sommer-Panzanella

-Linsensalat mit gerösteten Baharat-Kartoffeln

-Erdnussbutter-Raw Bars

-Sarma

-Melonensalat mit Halloumi, Zitrone und Basilikum

-Biriani mit Gemüse

-Ras-el-Hanut-Linsensuppe mit Fladenbrot

-Naked Pie mit Randen, Spinat, Cheddar und Stilton

-Fesenjan mit Safranreis und Tahdig auf einfache Art

-Gnocchi mit Trüffel und Spinat

-Scones mit Erdbeeren

-Kürbis-Amaretti-Lasagne

und viele weitere köstliche Kreationen.


Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und gut nach zu kochen.

Besonders zu erwähnen sei noch die schöne Aufmachung des Einbandes mit strukturierter Oberfläche und vielen tollen Fotos der Gerichte und Landschaftsaufnahmen ist sehr hochwertig und ansprechend.


Ein ganz besonderes Buch, welches seinen Platz in der Küche und im Bücherregal gleichermaßen einnehmen kann.


5 von 5 Sternen

13 Ansichten