Suche
  • GaumenkinoKoeln

Ethiopia - Entdecke die kulinarischen Schätze Äthiopiens!

Aktualisiert: 19. Okt 2019

Das Buch „Ethiopia“ von Yohanis Gebreyesus, erschienen im Knesebeck Verlag, nimmt uns mit in das Heimatland des Autors.



Hier zeigt er in wunderschönen Bildern die Landschaft, Kultur und kulinarische Tradition Äthiopiens. Der renommierte Koch, lernte bei Paul Boucuse in Lyon und arbeitete lange Jahre als Chefkoch in Kalifornien, bevor er in seine Heimat zurück ging um in der Hauptstadt Addis Abeba sein Restaurant „Antica“ zu eröffnen.

Äthiopien ist ein großes Land, etwa doppelt so groß wie Frankreich. Seine Küche unterliegt dem Einfluss verschiedener geographischer Bedingungen. Von der 125 m unter dem Meeresspiegel gelegenen Danakil-Senke bis hinauf zu den bis zu 3000 m hohen Plateaus, die zwei Drittel des Landes bedecken, prägen die Landschaften und die regionalen Küchen mit Produkten aus der Landwirtschaft und der Kenntnis der ansässigen Volksgruppen die Küche.

Der Handel mit Ostasien und dem Nahen Osten, Auseinandersetzungen mit Italien 1935, worauf eine vierjährige Besatzung folgte, haben die Landesküche ebenso geprägt.

Eine Besonderheit der äthiopischen Küche sind seine Gewürze und damit sein Geschmack. Berbere beispielsweise eine Gewürzmischung auf Chilibasis ist ein wesentlicher Bestandteil der äthiopischen Küche. Es verleiht zahllosen Gerichten nicht nur Schärfe, sondern auch seine charakteristische leuchtende rote Farbe. Berbere ist er pikant und herb würzig, der Schärfegrad der Mischung hängt von der verwendeten Chilischote ab und von der Region aus der sie stammt. Alle Rezepte zur Herstellung landestypischer Gewürze sind im Buch zu finden.

Genau so die Herstellung des traditionellen Injera, dem landestypischen Fladenbrot aus Teffmehl. Hierzu gibt es zwei Rezepte, die klassische Herstellung, die vier Tage dauert oder eine schnelle Variante.

Sowie viele weitere, köstliche Gerichte, wie:

-Dünne Haferpfannkuchen

-Schnelles Injera

-Berbere Gewürzmischung

-Geklärte Würzbutter

-selbst gemachter athiopischer Senf

-Blätterteiggebäck mit Honig

-Scharfer Tomateneintopf

-Körniger Teffsalat

-Pikanter Kürbiseintopf

-Shiro-Salat

-Moringa-Teff-Lasagne

-Rindfleisch mit Blattgemüse

-Rinderfilet mit Kaffeesauce

-Pikanter Lammeintopf

-Glasiertes Brathähnchen mit Sesamkruste

Alle Zubereitungen sind ausführlich beschrieben und gut nach zu kochen. Wenn auch nicht alle Gerichte unkompliziert sind und so manches etwas Übung braucht, lohnt es sich auch solch ein Rezept auszuprobieren. Ich finde die äthiopische Küche hat mehr Aufmerksamkeit verdient da sie fantastische deftige und aromatische Gerichte hervorbringt.

Die schöne Aufmachung des Einbandes mit mattierter Oberfläche und Prägedruck ist sehr hochwertig und ansprechend. Die vielen tollen Fotos zeigen das Land und seine kulinarischen Highlights. Ein tolles Buch macht Lust Neues zu entdecken!


5 von 5 Sternen

33 Ansichten