Suche
  • GaumenkinoKoeln

Ein unverschämt gutes Kochbuch - New Yorker Klassiker in Perfektion selbst gemacht!

„Ein unverschämt gutes Kochbuch“ ist der Titel des ersten Buches von Joshua Weißmann, erschienen im DK Verlag.

„Ein unverschämt gutes Kochbuch“ von Joshua Weißmann
„Ein unverschämt gutes Kochbuch“ von Joshua Weißmann

Der Food-Entertainer aus Texas erfreut sich wachsender Beliebtheit für Millionen von Fans. Er begeistert durch seine unbändige Leidenschaft für gutes Essen, seine Rezepte sind ausgefallen jedoch bedient er gerade in diesem Buch ein großes Repertoire an Basics.-Dabei geht es um Qualität und wirklich alles wird hier selbst gemacht für ein perfektes Ergebnis, nichts wird dem Zufall überlassen! Was er eigentlich möchte, ist eine Alternative anbieten zu diesem Mahlzeiten aus zwei Zutaten im nullkommanichts, die offenbar so beliebt sind. Kochen das ist eine Erfahrung und gehört zu den schönsten Dingen denen man sich widmen kann. Warum sollte es also im Eiltempo erledigen? Es gibt so viel, auf die wir keinen Einfluss haben, doch wird es auf unserem Tisch steht, darüber bestimmen wir selbst und das gibt uns macht und Kontrolle über eine der wichtigsten Aspekte unseres Alltags.

Wenn wir ein kulinarisches Sensorium entwickeln und unverschämt gut kochen wollen, dann ist dieses Buch genau richtig. Er hat dieses Buch nicht geschrieben um mit revolutionären Rezepten zu beeindrucken, von denen kein Mensch jemals zuvor gehört hat, sondern um uns einen sehr einfachen und Ergebnis offenen Weg zu zeigen, Gerichte und Rezepte für sich zu erleben.

Einige Rezepte sind schockierend einfach, aber überraschend schwierig!

Wichtig zu wissen ist wie viel besser etwas schmecken kann, wenn es selbst zubereitet ist. Schließlich war es jemand anderes, der die Dillgurken, das Brot, das Würzmittel und Saucen hergestellt hat, ja so ziemlich alles was auf dem Esstisch steht und den Geschmack diktiert. Es könnte doch durchaus sein, dass die geliebten Gurken ziemlich dürftig sind gemessen daran wie sie schmecken könnten wenn man sie selber macht.

Mit diesem Gedanken und dem Ehrgeiz gab er sich daran Rezepte zu entwickeln bei denen auch Basics und Zutaten die verwendet werden selbst hergestellt sind.

Hierzu findet man Rezepte im Buch, wie:

-Milchsauer eingelegtes Gemüse

-Einfache Konfitüre

-Dashi

-Frische Butter

-Chilisauce

-Pesto

-Ketchup

-Gewürzte Mayonnaise

-Ranch-Dressing

-Katsu-Sauce

-Sauerteig

-Einfaches Sauerteigbrot

-Party-Brötchen

-Burger-& Sandwich-Buns

-Bagel-Brot

-Spiegeleier mit brauner Butter

-Zimttoast

-Frühstücks-Tacos nach Art von Austin

-Das perfekte Steak

-Gralax Smorrebrod

-Hähnchen-Katsu

-Mums Schmorbraten

-Das perfekte BLT Sandwich

-Shoyu-Ramen

-Die allereinfachste Schokoladentorte

und viele weitere Lieblingsrezepte und Basics.


Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und lassen sich sehr gut nach kochen.

Die schöne Aufmachung des Einbandes mit mattierter Oberfläche und teilweise lackierten Druck ist sehr hochwertig und ansprechend. Die vielen tollen Fotos der Gerichte und teilweise Fotostraßen der Zubereitungen machen Lust auf die vielen New Yorker Spezialitäten. Ein etwas anderes Kochbuch, was dazu einlädt sich etwas intensiver mit Kochen und Geschmack zu beschäftigen.


5 von 5 Sternen

12 Ansichten0 Kommentare