Suche
  • GaumenkinoKoeln

Die FODMAP-Küche bei Reizdarm - köstliche, unkomplizierte Rezepte für ein gutes Bauchgefühl!

Das Buch „Die FODMAP- Küche bei Reizdarm“ von Carine Buhmann, erschienen im AT Verlag erklärt ausführlich und gut verständlich was die Ursachen für Unverträglichkeiten und Reizdarm sind und wie man damit umgeht eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist das Reizdarmsyndrom. Schätzungsweise 15 % der erwachsenen Bevölkerung sind davon betroffen. Die Krankheit tritt häufig bei Frauen und weniger bei Männern auf und zeigt sich oft auch bei jungen Erwachsenen.


„Die FODMAP- Küche bei Reizdarm“ von Carine Buhmann
„Die FODMAP- Küche bei Reizdarm“ von Carine Buhmann


Typische Beschwerden sind krampfartige Bauchschmerzen, mit dem Bauch, Verstopfung und Durchfälle. Die Beschwerden treten häufig nach dem Essen auf. Viele fühlen sich erschöpft, müde, kraftlos, und manche leiden sogar unter Angstzuständen und depressiven Stimmungsschwankungen.

Das Reizdarmsyndrom ist nicht heilbar. Die gute Nachricht ist aber, dass die Krankheit nicht gefährlich ist und weder das Risiko für Darmkrebs erhöht noch die Entwicklung von entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn fördert. Die Ursachen des RDS sind nicht vollständig geklärt und können bei Betroffenen unterschiedlich sein. Reizdarmsyndrom ist ein sehr komplexes Krankheitsbild.


Darmprobleme sind heute weit verbreitet. Etwa jeder siebte leidet an unspezifischen Verdauungsbeschwerden. Die einen klagen über Verstopfung, die anderen über Durchfall und manche sogar über beides. Viele wissen nicht weshalb sie abends einen Blähbauch oder Bauchkrämpfe haben und mit lästigen Darmgasen zu kämpfen haben.


Wenn Darmprobleme länger anhalten, schlägt das zunehmend auf die Psyche und man fragt sich was stimmt nicht mit mir? Weshalb und worauf reagiert mein Bauch so empfindlich? Stress und psychische Belastungen können zwar die Beschwerden auslösen oder verstärken aber sie gelten nicht als Ursache des Reizdarmsyndrom. Ebenso verursacht die Ernährung kein Reizdarmsyndrom. Die Wissenschaft hat aber entdeckt das bestimmte Zuckerbestandteile in Lebensmitteln einen direkten Einfluss auf die Beschwerden haben können.


Für das Reizdarmsyndrom gibt es noch keine Heilung, aber verschiedene wirksame Therapiemöglichkeiten. Ziel ist es die Beschwerden zu reduzieren. Da die Krankheit sehr komplex ist, existieren folglich mehrere Ansätze. Der Behandlungsplan richtet sich nach den sind oben, die am meisten vorherrschen und belasten und wird individuell erstellt.


Neben vielen Therapieformen ist ein wichtiger Teil die Ernährung. Eine Veränderung der Essgewohnheiten kann die Beschwerden häufig verbessern. Hier setzt das FODMAP-Konzept an. In einem Drei Stufen Programm werden sämtliche Lebensmittel mit einem mittleren und hohen Gehalt an beschwerdeverursachenden FODMAP´s zuerst auf ein Minimum reduziert und anschließend, sobald die Symptome sich deutlich besser an in der toleranten Menge wieder in den Speiseplan eingeführt.

Hierzu bietet das Buch eine abwechslungsreiche Sammlung unkomplizierter, leckere Rezepte die zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Rezepte, wie:

-Milchreis mit karamellisierter Banane

-Quinoa-Beeren-Bowl

-Kastenbrot mit Kernen und Nüssen

-Röstiküchlein mit Gurkendip

-Fruchtig bunter Sommersalat

-Take-away-Salatmix

-Poulet im Knuspermantel mit Salatbowl

-Schnelle Gazpacho

-Gemüsequich mit Pinienkernen

-Gemüsepfanne mit Reisnudeln

-Kartoffelquiche mit Spinat

-Kartoffel-Gemüse-AuflaufMaisnudeln mit grünem Gemüse und Lachs

-Spaghetti Carbonara

-Nasi Goreng

-Schnelles Wokgemüse mit Fried Rice

und viele weitere gesunde leckere Gerichte.

Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und lassen sich auch ohne viel Koch Erfahrung gut nachkochen.


Die Zutaten sind im Handel alle erhältlich, die Rezepte lassen sich problemlos in jeden Alltag einbringen.

Die schöne Aufmachung des Einbandes mit mattierter Oberfläche ist sehr hochwertig und ansprechend. Die vielen tollen Fotos der Gerichte machen Lust auf eine gesunde Ernährung!


5 von 5 Sternen

16 Ansichten0 Kommentare