Suche
  • GaumenkinoKoeln

Wunderwaffe Basenfood - Übersäuerung entgegenwirken und die Gesundheit fördern!

Das Buch „Wunderwaffe Basenfood“ von Prof. Dr. Jürgen Vormann, erschienen im Becker Jost Volk Verlag, greift die Problematik der Übersäuerung des Organismus auf, welche weitverbreitet und wissenschaftlich belegt ist.

„Wunderwaffe Basenfood“ von Prof. Dr. Jürgen Vormann
„Wunderwaffe Basenfood“ von Prof. Dr. Jürgen Vormann

Langfristige Störung des natürlichen Säure-Basen-Gleichgewichte ist mitverantwortlich, aufgrund des gegenwärtigen wissenschaftlichen Erkenntnisstandes als Risikofaktor für die Entwicklung chronischer Erkrankungen und Zivilisationskrankheiten.

Schwerere Entgleisungen des Säuren-Basen Strichhaushaltes verursachten Erkrankungen des Herzens, Kreislauf-Systems, der Atmung, der Nerven und des Stoffwechsels.

Ganz vieles im Körper funktioniert überhaupt nur, wenn der pH-Wert im Blut konstant bleibt.

Täglich geben wir diesem System über unser Essen in jedem Bissen Säuren und Basen, ohne genau zu wissen, ob wir einen Säure-oder einen Basenüberschuss führen. Dies hat oft einen dramatischen Einfluss auf viele Prozesse im Körper. Struktur und Funktionalität von Enzymen und Hormonen können sich verändern, die Durchlässigkeit der Zellen kann sich ändern, der Stofftransport wird behindert. Deswegen tut der Körper alles dafür um den pH-Wert im Blut konstant zu halten.

Eine neue Erkenntnis der Medizin?-Keineswegs!


Aber eine stark unterschätzt Erkenntnis auf jeden Fall. Der pH-Wert im Blut bzw. in den Zellen darf sich nicht ändern, hierfür hat der Körper ein Puffersystem zum Ausgleich.

Die Kapazitäten des Puffersystems sind jedoch begrenzt. Es ist nicht möglich die Säurebelastung durch das Puffersystem der täglichen Nahrung auf Dauer auszugleichen. So hat eine schleichende Übersäuerung auf längere Zeit auf und Festigkeit. Da der Körper zum Ausgleich des haben wir in und Mineralstoffe aus Bindegewebe Knorpel und Knochen nimmt.

Hierzu ist es natürlich nötig Rücksprache mit dem Arzt halten, ob ein übermäßiger Säureüberschuss auf längere Zeit vorliegt.


Um dagegen zu wirken wird im Buch ein Plan zur Ernährungsumstellung auf eine magenfreundliche Kost vorgestellt.


Mit vielen leckeren Rezepte, wie:

-Melonen Beeren Müsli mit Grapefruit

-Aprikosen-Dattel-Smoothie

-Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre mit Rosmarin

-Basenboosterbrot mit Möhren,Kräutern und Kartoffeln

-Minestrone mit Schinken

-Omas deftige Kartoffelterrine

-Linsensalat mit Kapern und Schafskäse

-Romanasalat mit Kürbisstreifen

-Mediterrane Knusperstangen

-Grüne Falaffel aus dem Ofen

-Vegetarische Paella

-Rotes Linsecurry mit Brokkoli

und vielen weiteren Rezepten.


Alle Rezepte und Zubereitungen unkompliziert und alltagstauglich.

In einer guten Schritt für Schritt Anleitung sind sie auch für ungeübte Köche geeignet.


Die schöne Aufmachung des Einbandes mit mattierter Oberfläche und in vielen tollen Fotos der Rezepte ist sehr ansprechend und hochwertig.

Ein tolles Buch, welches aufmerksamer den eigenen Säure-Basen-Haushalt im Auge zu halten für eine gesunde Ernährung wie Spaß macht und die Gesundheit fördert. Ohne Verzicht, mit Lust auf Genuss!


5 von 5 Sternen


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen