Suche
  • GaumenkinoKoeln

Vegan Japan easy - Japanische Köstlichkeiten, rein pflanzlich!

Das Buch “Vegan Japan easy“ von Tim Anderson, erschienen im Südwest Verlag, zeigt wie pflanzlich-köstlich die japanische Küche sein kann.

“Vegan Japan easy“ von Tim Anderson
“Vegan Japan easy“ von Tim Anderson

Japanische Küche, das ist doch Fisch in jeder Form, Meeresfrüchte und Eier, so denkt man. Doch das Gegenteil ist der Fall!


Die Hauptzutaten japanischer Gerichte sind meist pflanzlicher Natur, da Fleisch und Milch in der Geschichte Japans lange Zeit kaum vorkam und die meisten leckeren Würzsaucen auf einer pflanzlichen Basis von fernmontierten Soja und Reis beruht.


Ja Fisch, ist natürlich ein Thema! Insbesondere das Dashi, ein Fisch zu der als Grundlage vieler japanischer Gerichte fast überall vorkommt-aber er lässt sich relativ einfach mit einer Variante aus Pilzen oder Algen herstellen und ersetzen.

Schon als Teammanager war Tim Anderson von der japanischen Küche fasziniert gewesen.


Er hatte zwei Jahre in Japan gelebt nachdem er „Japanese Food History“-japanische Koch Geschichte studiert hatte.

Er ist kein veganer, jedenfalls nicht offiziell, aber isst häufig vegan und das meist uneinsichtig.


Trotzdem ist es in den letzten Jahren so gekommen, dass er sich ausschließlich pflanzlich ernährt hat. 2015 eröffnete er sein Restaurant „Naban“ in London.

Es war jedoch nicht in Japan wo er die vegetarische Kost schätzen lernte, weil man sie dort schwer findet. Was er aber dort lernte wie fantastisch die Japaner würzen und Würzsaucen miteinander kombinieren.

Und damit hoch aromatische Gerichte kreierten.


Die Rezepte unzähliger Würzsaucen sind im Buch zu finden, genauso köstliche Gerichte, wie:

-Japanische Curry Roux

-Vegane Japanische Mayo

-Dashi

-Süßkartoffeln mit getrüffeltem Ponzu

-Tofubratlinge

-Geröstete Rote Bete mit Mayo

-Misosuppe

-Frittierter Tofu in Dashi

-Gyoza

-Nigiri

-Maki-Sushi

-Ramen für Faye Wong

-Curry Ramen

und viele weitere Köstlichkeiten.


Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und leicht nach zu kochen.

Besonders zu erwähnen ist die fantastische Aufmachung des Einbandes mit goldenem Prägedruck und den vielen tollen Fotos der Gerichte, die Lust auf köstlichen veganen Genuss machen.


Ein vegan-japanisches Kochbuch mit einer wunderbaren nieder gewesenen Aromenvielfalt für die vegane Küche, jedoch nicht nur für Veganer!!

5 von 5 Sternen

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen